Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Review: B.I.O.T.A. – Geballte 2D Action

Als unser Gründer und Chef Redakteur Patrick mich antickerte und fragte, ob ich ein Review und Stream zu B.I.O.T.A. machen wollte, zögerte ich keine Sekunde, denn alleine die Ankündigung auf Steam machte schon Lust auf mehr.

  • 54 einzigartige Farbpaletten zum Freispielen und Umschalten?
  • 8 spielbare Charaktere zum Freispielen und Verbessern?
  • Story mit zwei verschiedenen Enden?
  • Arcade Sequenzen in verschiedenen Fahrzeugen?
  • – Da bin ich natürlich dabei!
© Retrovibe

Das Spiel

Wir schreiben das Jahr 2177. Einige Jahre nach der Entdeckung eines neuen Elementes in einem abgestürzten Meteoriten, wird überall in der Galaxis Bergbau betrieben, denn dieses Element ist der Schlüssel zu interstellaren Reisen.
Auf einem Asteroiden, genannt „Frontier Horizon“, hat sich ein unbekanntes Alien Virus ausgebreitet und der Kontakt zum wissenschaftlichen Aufklärungsteam brach ab. Nun ist es Deine Aufgabe, mit einem Team von Söldnern, die Situation auf dem Asteroiden zu erforschen, Überlebende zu retten und dem Alien Virus, genannt „Der Agent“, den Garaus zu machen.
Das Spiel B.I.O.T.A. verbindet dank Optik und Handhabung, das Beste von zwei Epochen: Das Retro Feeling der guten, alten 2D 8- und 16 Bit Tage mit der heutigen Zeit und einer Controller Unterstützung, die allumfänglich ist.
Dank einer spannenden Hintergrund Geschichte bekommt dieses Run & Gun Spektakel einen roten Faden, quasi eine Mission, die es zu erfüllen gilt.

© Retrovibe

Gameplay

Das Spiel ist ein 2D Action Plattformer in Run & Gun Manier. Man hat ein Team von 8 verschiedenen Charakteren zum Freischalten und Verbessern zur Verfügung, mit denen man verschiedene Bereiche des Minen Komplexes im Asteroiden erforschen und von den Aliens befreien muss. Dank eines Aufzugs, dessen verschiedene Zugangspunkte man finden muss, kann man immer wieder zur Oberfläche zurückkehren, sich dort bei einem Medi-Droiden heilen, seinen Charakter tauschen und in einem Schwarz-Markt verschiedene Upgrades für die Mission erwerben.
Die Charaktere verfügen über jeweils verschiedene Eigenschaften wie Geschwindigkeit, Durchschlagskraft der Waffen und Spezial-Ausrüstung, die man in bestimmten Bereichen der Level clever einsetzen sollte. So hat ein Söldner zum Beispiel ein Scharfschützen Gewehr, welches unangenehme Aliens auf große Entfernung beseitigen kann. Ein anderer Charakter hingegen hat einen Schutzschild, der ihn kurzzeitig immun gegen Angriffe macht.
Diverse Objekte, wie Schlüsselkarten, müssen gefunden werden, um in die nächsten Bereiche des Komplexes vorzustossen. Benzin für den Battle-Mech muss erworben werden und Schalter müssen gefunden und aktiviert werden, um tödliche Barrieren zu deaktivieren.
Dank einer InGame Karte im guten, alten Metroid Style, behält man den Überblick über bereits erschlossene Bereiche und gefundene Objekte, Geschäfte, Durchgänge und die Einstiege des Aufzugs. Mit einem Teleporter, den man jederzeit aktivieren kann, lässt sich schnell eine brenzlige Situation vermeiden und man gelangt zurück an die Oberfläche.
Das Spiel ist anfangs recht einsteigerfreundlich, nimmt aber rasant an Schwierigkeitsgrad zu. Dank der Möglichkeit, in jedem Raum nach der Säuberung von Aliens zu speichern, behält man sich die Versuche bei kniffeligen Sprung Aktionen in kurzem Rahmen. Das reduziert definitiv den Frust, denn an einigen Punkten gilt es, pixelgenau zu Springen und zu Landen, tödliche Hindernisse zu vermeiden und mit schnellen Reflexen die Aliens auszumerzen.

© Retrovibe

Grafik

Liebevolle 2D Pixelgrafik und zahlreiche, verschiedene Optiken in den unterschiedlichen Bereichen des Asteroiden, sorgen für ein waschechtes Retro Feeling. Der besondere Clou in B.I.O.T.A. ist, dass man die beinahe Monochrom Erscheinung des Spiels nach belieben einfärben kann. Dazu stehen 54 einzigartige Farbpaletten zur Verfügung, die man freispielen und während des Spiels wechseln kann.
Die Charaktere, Aliens und mutierten Arbeiter sind knuffig gestaltet und erinnern teilweise an Film Vorlagen, was einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
Wer sich ein richtiges Röhren Monitor Erlebnis schaffen möchte, der kann in den Einstellungen einen CRT Filter aktivieren und bekommt somit eine gute, alte Zeilenauflösung geboten.

© Retrovibe

Sound

Begeistert hat mich sofort beim Spielstart der Synthwave Style der Musik. Als dann noch eine tiefe und klare Stimme den Text im Intro begleitete, war ich hin und weg. Die Musik Untermalung ist in den verschiedenen Bereichen des Minen Komplexes stimmig, die Sound Effekte der Waffen und der Atmo sind gut gelungen. Es ist meiner Meinung nach genau die richtige Mischung aus Retro und Moderne, sodass das Feeling des Spiels nicht verrissen wird.

Spielspaß

Der Schwierigkeitsgrad wird zunehmend knackiger, aber dank der Möglichkeit des Speicherns und dass man nicht über eine begrenzte Anzahl an Leben verfügt, lässt auch die weniger begabten 2D Action Plattform Spieler nicht frustriert in den Controller beissen. Die Steuerung ist gut durchdacht und sehr responsive, was bei einigen Sprung Sequenzen auch dringend nötig ist.
Hat man erstmal diverse Zugänge des Aufzugs freigespielt, lässt sich schnell innerhalb des Asteroiden navigieren. Dank der InGame Karte verliert man auch nicht den Überblick im labyrinthartigen Komplex. Die verschiedenen Charaktere, sowie die Möglichkeit, diese zu verbessern, erhalten den Spielspaß über eine lange Zeit. Das i-Tüpfelchen sind die Arcade Sequenzen, die eine richtige Abwechslung zum Run & Gun bieten.

Fazit

Die small bros haben hier einen soliden Spielspaß abgeliefert, der seinesgleichen sucht. Wer nach Feierabend bock auf ein bisschen Ballerei mit kniffeliger Plattform Action hat, der ist bei B.I.O.T.A. genau richtig. Ich bin froh, dass sich Spiele Entwickler heutzutage immer noch an die 2D und Retro Sparte wagen, da hier halt keine großen Gewinne, wie bei Tripple A Titeln, in Aussicht stehen. Umso schöner ist es, wenn derartig liebevolle und durchdachte Spiele das Licht der Welt erblicken.
Ich kann dieses Action geladene Spiel wärmstens empfehlen. Ladet euch die kostenlose Demo Version bei Steam oder GOG herunter und wagt euch selbst in den Alien verseuchten Asteroiden vor.

Unser FAZIT

Review: B.I.O.T.A. – Geballte 2D Action

Als unser Gründer und Chef Redakteur Patrick mich antickerte und fragte, ob ich ein Review und Stream zu B.I.O.T.A. machen wollte, zögerte ich keine Sekunde, denn alleine die Ankündigung auf Steam mac
9.5
Excellent
Grafik
10
10
Sound
10
10
Gameplay
9
10
Spielspaß
9
10

Share This Post

About The Author

Gamer since the very early nineteen eighties. Began with an Atari 2600 console, switched to C64, later on to Amiga 500 and nowadays ended up gaming on PC.

Also Check Out

0

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Grafik
    Gameplay
    SpielSpaß
    Sound
    Thanks for submitting your rating!
    Please give a rating.

    Thanks for submitting your comment!