Hendrik

Mediengestalter / Retro-Liebhaber

Da ich 1975’er Baujahr bin, zähle ich mich selbst bereits als “Retro”. Mein Erstkontakt mit Konsolen war das Telespiel Interton Video 2400, in den frühen 1980’er Jahren. Kurz darauf folgte die Atari 2600 Spielekonsole, mit ihren zahlreichen Cartridges. Über Schulfreunde wurde ich schnell mit dem Commodore C64 bekannt gemacht, der natürlich unter dem Weihnachtsbaum landen musste. Seine Performance reichte ein paar Jahre, bis der Amiga 500 auf dem Markt erschien. Das Amiga Fever steckte uns alle an.
In den 1990’ern wurden die Personal Computer immer leistungsstärker, weshalb mein erstes Gehalt für einen i386 draufging.
Dem Gaming blieb ich all’ die Jahre treu, in den letzten Jahren allerdings wieder vermehrt in Richtung 8-Bit und 16-bit Spiele, für die es auch heute noch eine aktive Szene und Entwicklung gibt.
Wenn euch diese Ära ebenfalls interessiert, dann schaut in meine Retro-Sparte rein.