Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Review: Dead Man´s Diary

Für Dead Man´s Diary hat Entwickler und Publisher TML Studios eine sehr bekannte und beliebte Stimme für den Hauptprotagonisten ins Boot geholt. Wer das ist und ob es Vorteil oder Nachteil fürs Spiel ist, darauf gehen wir später ein.

Das Spiel

Dead Man’s Diary ist eine einzigartige Mischung von Elementen mehrerer Genres. Das Gameplay übernimmt zwar typische Survival-Mechaniken wie das Crafting von Gegenständen oder die Exploration einer feindseligen Welt samt der Notwendigkeit, Schlafplätze oder Nahrung zu finden, reichert das Spielprinzip aber mit einer packend erzählten Geschichte und realistischen Rätseln an.

Vor 15 Jahren gelang es einem Verrückten, Atomwaffen zu bauen. Da er sterben musste, wollte er dass alle anderen mit ihm gehen. Überlebt hat nur, wer einen Platz in einem der Bunker bekam. Allerdings hat man in diesen Bunkern dann schnell feststellen müssen, dass man sich verrechnet hat und die Vorräte niemals reiche. So werden via Losverfahren immer wieder Bunkerbewohner gewählt, die irgendwo an der Oberfläche ausgesetzt wurden. Auch unser Protagonist hat buchstäblich den „Kürzeren“ gezogen. Was als Überleben in einer verstrahlten Welt beginnt, stellt sich jedoch bald als etwas gruseliges Abenteuer heraus. Nachdem wir abermals eine Atomexplosion sehen, machen wir uns auf die Suche nach Antworten und finden nach und nach raus was passiert ist.

Gameplay und Spielspaß

Leider lässt das Gameplay die meisten Punkte liegen. Versteht mich nicht falsch, die Steuerung ist wie sie in einem Survival Game sein sollte, jedoch ist dieses unfassbar übertriebene umhersuchen von Dingen, die scheinbar „abgezählt“ sind wirklich nervtötend und nimmt dem Ganzen recht schnell den Spielspaß. So habe ich die ersten Stunden nur im Industriegebiet verbracht und war irgendwann einfach nur noch frustriert, dass man zum siebten mal einen Weg gehen musste, weil noch immer das letzte „Puzzleteil“ zum Lagerbau fehlte. Vor allem wenn man Holz sucht und überall Paletten herumliegen und man denkt „Das ist doch auch HOLZ!!!“.

Grafik

Grafisch hat mich das Spiel komplett überzeugt. Die sehr realistische Welt und die vielen Details unterstreichen die düstrere, postapokalyptische Stimmung im Game. Was mich nur gestört hat ist die teilweise hinderliche Dunkelheit aber vor allem, dass trotz dieser Detailverliebtheit kaum Dinge zu nutzen waren. Es ist schade wenn man eine „Überdachung“ benötigt, man aber weder Planen, noch das ganze Holz was in Form von Paletten rum liegt verwenden kann. Grafische Schwachstelle ist definitiv das Inventar-Menü.

Sound

Der Sound ist DAS Ding in diesem Spiel und bekommt von mir die volle Punktzahl. Natürlich bekommt das Spiel und der Hauptcharakter einen ganz eigenen Charme durch Dennis Schmidt-Foß, Synchronsprecher von u.a. Ryan Reynolds. So habe ich aber auch die ganze Zeit das Gesicht von Reynolds im Kopf, wenn der Protagonist spricht. Das ist für Fans wie mich nicht von Nachteil, aber so wird der Spielcharakter immer mit einem Schauspieler in Verbindung gebracht, statt eine eigene Persönlichkeit während des Spiels zu entwickeln. Die lockeren Witze und Sprüche, die man von Reynolds in seinen Filmen kennt, tun ihr Übriges. Die ganze Atmosphäre wird durch Geräusche und durch die Musik erst richtig spannend, geradezu gruselig. Und ja, die kleinen Jumpscare-Einlagen haben mich immer voll erwischt.

Fazit

Mit Dead Man´s Diary hat TML Studios auf jeden Fall viel richtig gemacht, leider aber auch einige Schwachstellen. Dead Man´s Diary ist ein Spiel für Freunde von spannenden, gruseligen Survival Games, die etwas herausfordernder sind.

Unser FAZIT

Review: Dead Man´s Diary

Dead Man´s Diary ist ein Spiel für Freunde von spannenden, gruseligen Survival Games, die etwas herausfordernder sind.
8
Good
Grafik
9
10
Sound
10
10
Gameplay
6
10
Spielspaß
7
10

Share This Post

About The Author

Chefredakteur OWL Gaming News > Kümmert sich um daily News, Sales, Redaktion, Content und Produktion

Also Check Out

0

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Grafik
    Gameplay
    SpielSpaß
    Sound
    Thanks for submitting your rating!
    Please give a rating.

    Thanks for submitting your comment!