Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Nintendo viralste Marke 2020

Die sozialen Medien sind für heutige Marken und Unternehmen eine der, wenn nicht die wichtigste Werbeplattform. Wer „viral geht“ hat es geschafft – Aber es gibt dabei auch einen Beigeschmack, denn man kann viral gehen im positiven, wie auch im negativen Sinne.

Die Studie „Virale Marken 2020“ analysiert, welche Marken es im Netz ganz nach vorne schaffen. 2020 war dabei Nintendo an erster Stelle. Der Videospiel- und Konsolenhersteller konnte seine Popularität am meisten nutzen und da sogar vor iPhone Gigant Apple. Der Markendiscounter LIDL hat es noch auf Platz 3 geschafft. Aber auch Unternehmen, die häufig in der Kritik stehen, wie Amazon und Huawei sind noch unter den Top 10 zu finden, wenn es um ein überwiegend positives Echo im Netz geht. Ebenfalls unter die besten zehn schaffen es Mercedes, Zara, Vorwerk Thermomix, Samsung und Audi.

Anderen Unternehmen gelingt es nicht, ihre Popularität im Netz ins Positive zu drehen. Die Lufthansa und die Deutsche Bahn mussten im Corona-Krisenjahr nicht nur enorme finanzielle Einbußen hinnehmen. Auch ihr Ruf im Netz litt. Wenn ihre Markennamen sich im vergangenen Jahr im Internet verbreiteten, dann überwiegend mit eher negativen Aussagen verknüpft. Nur das skandalbehaftete, mittlerweile insolvente Unternehmen Wirecard schneidet noch schlechter ab.

Die Studie „Virale Marken 2020“ ist eine Untersuchung von Faktenkontor und dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF), für die im Zeitraum Januar bis September 2020 Nachrichtenseiten, Webseiten, Foren, Blogs, Pressemitteilungen, Consumer-Seiten und Social-Media-Kanäle zu knapp 17.000 Marken und Unternehmen im deutschsprachigen Web untersucht wurden.

Quelle: Faktenkontor / Pressemitteilung

Share This Post

Related Posts

0
0

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Thanks for submitting your comment!