Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Brook Wingman Converter

Mit dem Lieblings PS3/PS4 oder XBox Controller an der Switch spielen, wäre schon cool oder?
Es gibt zwar zig ominöse Anleitungen im Internet, um das umzusetzen (die alle schlichtweg nicht funktionieren) – Aber es geht auch einfacher:

Mit der neuen Wingman Converter-Serie von Brook ist die Controllerwahl nun vollständig den Spielern überlassen. Sie sind nicht mehr an die Plattform gebunden, auf der sie gerade spielen. Für jede Konsole hat Brook die passende Lösung parat: Switch-Besitzer greifen zum Wingman NS, für die PlayStation steht der Wingman XE bereit und Xbox-Spieler können sich den Wingman XB schnappen und die Freiheit des Spielens ohne Einschränkungen genießen.

Drei Varianten des Wingman Converters sind verfügbar. Jede einzelne ist für eine bestimmte Plattform konzipiert: Der Wingman NS für Nintendo Switch, der Wingman XE für PS3 und PS4 und der Wingman XB für Xbox 360, Xbox One und Xbox Series X|S. Zusätzlich ermöglicht jedes dieser Geräte auch die Nutzung eines beliebigen Controllers am PC. Für die Einrichtung müssen Anwender nur ihren jeweiligen Wingman Converter in einen freien USB-Type-A-Slot ihrer Konsole stecken. Dann können sie über die LED-Tasten am Gerät ihren gewünschten Wireless-Controller suchen. Wer eine klassische kabelgebundene Lösung bevorzugt, kann den Controller auch einfach in den USB-Type-A-Port auf der Rückseite des Wingman Converters einstecken.

Wir haben den Wingman NS von Brook bekommen und können den Converter jetzt einmal an unserer Nintendo Switch testen.

Der Stick / Converter

Der Wingman Converter ist aus Plastik, fühlt sich aber sehr hochwertig und keineswegs billig an. Mit seinen 7,5cm Länge und knapp 2cm Breite hat er fast die Maße eines Feuerzeugs und passt locker in die Hosentasche. Dennoch ist der Wingman Converter groß genug um nicht zu unhandlich zu werden. Der USB-A Anschluss hinten am Converter ist neu noch sehr stramm und das rausziehen des Verbindungskabels kann schon etwas Fingerspitzengefühl erfordern, damit man nicht des gesamten Wingman aus dem PC/ dem Switch Dock zieht.

Funktion

Sowohl bei der Switch als auch beim PC hat der Wingman Converter prompt die Verbindung zum PS4 Controller aufgebaut und man konnte sofort loslegen.

Aber das ist nicht alles, was die Wingman Converter-Serie zu bieten hat: Neben regulären Game-Controllern unterstützt das Gadget auch eine Vielzahl anderer Eingabegeräte wie Fighting Sticks, Activisions Peripherie für Guitar Hero und DJ Hero und sogar den SEGA Astro City Mini-Controller. Eine vollständige Übersicht aller kompatiblen Gamepads und anderer Geräte findet sich auf den jeweiligen Produktseiten des Wingman NS, Wingman XE und Wingman XB. Die Sticks werden regelmäßig mit Firmware-Updates versorgt, so dass die Liste der unterstützten Geräte ständig wächst.

Die Modelle

Wir haben mit dem Wingman NS eins von drei Modellen und hier stelle ich mir die Frage ob das wirklich notwendig ist, 3 verschiedene Modelle zu produzieren, zumal der Preis nicht gerade günstig ist.

Preis

Womit wir auch gleich zu dem Thema kommen. Denn auch wenn der Wingman Converter von Brook wirklich ein geniales Tool ist, um damit endlich auch am PC mit meinem PS4 Controller zu spielen, oder auch andere Geräte mit seiner Konsole zu verbinden, ist der Preis von aktuell 44,99 € PRO Converter doch recht hoch.

Fazit

Der Wingman Converter von Brook ist echt ein cooles Tool für Switch und PC. Ob 45€ zu viel oder angemessen sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich möchte ihn auf jeden Fall nicht mehr her geben.

Wingman Converter

44,99 €
7

Größe

9.0/10

Wertigkeit

7.0/10

Preis

5.0/10

Gesamteindruck

7.0/10

Pros

  • perfekte Größe
  • schnelle Funktion
  • gute Verarbeitung
  • viele Geräte

Cons

  • Preis
  • mehrere Modelle

Share This Post

Related Posts

0
0

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Thanks for submitting your comment!